© 2015 by Mittelschule München, Walliser Straße 5, 81475 München
Home Unsere Schule Aktuelles Personal Schulsozialarbeit Schulpsychologie Schulleben Kontakt Impressum

Schulsozialarbeit

Der Klassenrat Der Klassenrat ist ein basis-demokratisches Gremium einer Klasse, in welchem die Schülerinnen und Schüler wöchentlich in einer Schulstunde die Möglichkeit haben alle Themen, die ihnen wichtig sind, zu besprechen. Besonders ist dabei, dass der Klassenrat von den Schülerinnen und Schüler selbst angeleitet und durchgeführt wird. Hierfür gibt es die Ämter der Klassenratsleitungen, welche die Sitzung moderieren und gestalten, die Regel- und Zeitwächter, welche auf die Einhaltung der Gesprächsregeln und der Zeiten achten und die Protokollanten, welche die Inhalte schriftlich festhalten. Die Klassenräte werden von der Schulsozialarbeit in allen Klassen eingeführt und regelmäßig begleitet. Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler Partizipation selbst erlernen können und somit Kompetenzen für eine demokratische Gesellschaft vermittelt werden.
„Zammg´rauft“ – von Antigewalt bis Zivilcourage Das Projekt „Zammg´rauft“ ist ein Projekt zur Gewaltprävention der Polizei München in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring München - Stadt. Als ausgebildetes Multiplikatorenteam führt die Schulsozialarbeit mit den 5. und 7. Klassen Projekttage in der Freizeitstätte Intermezzo durch. Ziele sind dabei für die 5. Klassen die Förderung von Gemeinschaft und Vertrauen in sich und die Klasse und in der 7. Klasse die Förderung von Zivilcourage und dem Erlernen von Anti-Gewalt-Strategien.
Das „Facebookprojekt“ Die Kommunikation in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Co. ist aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Umso wichtiger wird deshalb eine kritische Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Grenzen „neuer“ Medien. Im Projekt Facebook sollen sich Schülerinnen und Schüler als Multiplikatoren mit den Gefahren und Möglichkeiten von Facebook auseinandersetzten und die erarbeiteten Inhalte in Klassenstunden an ihre Mitschüler weitergeben. Dabei sollen vor allem Themen wie die sichere Einstellung der Profile, Verbreitung von privaten Inhalten im Internet und die Transparenz der Profile auf Facebook im Vordergrund stehen. Das Projekt wird von Schülerinnen und Schüler der 7. sowie 8. Klasse mit Unterstützung der Schulsozialarbeit und dem Intermezzo gestaltet und durchgeführt. Dass unser Angebot beliebt ist, merkt man auch immer daran, dass unsere Verbundsschulen anfragen, ob wir die Informationen auch bei ihnen weitergeben können. So waren unsere Expertinnen und Experten auch im Schuljahr 2013/14 wieder an der Mittelschule Sambergerstraße und haben die Schüler dort über den richtigen Umgang mit Facebook, What´s App, Twitter und co. aufgeklärt.